Bekehrung & Berufung

Mit ca. 19 Jahren entschloss ich mich, anlässlich eines Gottesdienstes (Evangelisation), mein Leben Jesus Christus anzuvertrauen.

Ich durfte erleben, dass mir eine ganz neue Sicht des Lebens zu Teil wurde.

Bald darauf wusste ich auch, dass meine Zukunft in einem vollamtlichen geistlichen Dienst sein würde.

 

Da ich in meiner Kinder und Jugendzeit sehr viel mit dem Okkultismus konfrontiert wurde, kannte ich diese Thematik recht gut.

Etliche Jahre nach meiner Entscheidung für Jesus wurde mir bewusst, dass ich noch nicht so frei war, wie dies das Wort Gottes verspricht. Nach längerem Suchen fand ich einen Seelsorger welcher mir erklärte, dass durch meinen okkulten Hintergrund noch eine Bindung an das Böse möglich wäre. Bei einem anderen Seelsorger, welcher die Gabe der Geisterunterscheidung hatte, bestätigte sich dieser Verdacht.

Ich durfte eine Lossprache von diesen Gebundenheiten und Anrechten erleben.

 

Dies war der Beginn eines geistlichen Lebens, in welchem ich mehr und mehr die Wahrheiten von Gottes Wort erleben und erfahren durfte.

 

In meinem geistlichen Amt ist die Seelsorge an okkult belasteten Menschen zu einem wichtigen Teil meines Dienstes geworden. Es ist mehr als einfach ein Amt oder eine Arbeit, es ist eine klare Berufung.

 

Aus einer inneren Überzeugung heraus ist auch die Broschüre

„das 1x1 der Häuserbefreiung“ entstanden. Ich hoffe, dass sie, liebe Besucherinnen und Besucher dieser Website, durch diese Schrift gesegnet sein werden!

 

Liebe Grüsse,

 

Beat Schulthess

 

Seminar 2012
Seminar 2012

_____________________